16 Jul

Frau Brachmann und Herr Breach verlassen unsere Schule

Auch für Frau Brachmann und Herrn Breach war der 14.07.2017 der letzte Schultag an unserer Schule. 

Herr Breach unterstützte uns im letzten Schuljahr als Lehrer für Sonderpädagogik. Er arbeitete in erster Linie in der Klasse 5 gemeinsam mit Frau Wagner. Im nächsten Schuljahr wird er an einer anderen Schule als Sonderpädagoge Schülerinnen und Schüler unterstützen. 

Frau Brachmann hatte uns zwei Jahre lang als Teach Fellow unterstützt und vor allem im naturwissenschaftlichen Bereich unterrichtet. So hat sie etwa das für unsere Schülerinnen und Schüler sehr wichtige MINTuS-Projekt maßgeblich begleitet. 

Wir wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute und einen guten Start am neuen Arbeitsplatz. Für die gute Zusammenarbeit möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken! 

Bilder von der Verabschiedung finden Sie hier. 

16 Jul

Verabschiedung von Frau Hunfeld und Frau Rinas

Der Freitag, der 14.07.2017, war für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sowie auch für das Kollegium der letzte Schultag im Schuljahr 2016/2017. 

Für Frau Hunfeld und Frau Rinas war dieser Tag ein ganz besonderer. Es war für sie nicht nur der letzte Schultag vor den Sommerferien, sondern ihr letzter Schultag überhaupt am Ende einer über vierzigjährigen Schul- bzw. Dienstzeit als Lehrerinnen. 

Wir alle haben Frau Hunfeld und Frau Rinas viel zu verdanken. 

Frau Hunfeld organisierte jedes Jahr aufs neue unseren traditionellen Adventsbasar – sehr erfolgreich. Bei all dem Vorbereitungsstress blieb sie stets ruhig, löste souverän kleinere und größere Probleme, war allen stets eine Hilfe und behielt den Überblick. Als Biologielehrerin leitete sie unsere Garten-AG und sorgte dafür, dass auf unserem Schulgelände bunte Blumen blühen. Gemeinsam mit ihrem Mann sorgte sie für die Wildbienen auf unserem Schulhof. Mit den Schülerinnen und Schülern der Garten-AG bauten sie Nisthilfen für die Wildbienen. Ein riesiges Insektenhotel entstand. Sie pflanzten und pflegten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern „Bienenweiden“, d.h. Bäume, Büsche und Blumen, deren Blüten viel Nektar enthalten. 

Nun wird Frau Hunfeld mehr Zeit für ihren Garten haben, für ihre Familie, für Reisen und für Hobbys. 

Frau Rinas rief an unserer Schule den Schulsanitätsdienst ins Leben. Sie war immer da, wenn eine Schülerin oder ein Schüler ein größeres oder kleineres „Wehwehchen“ hatte. Frau Rinas hat an unserer Schule eine Vielzahl an Schulsanitäterinnen und Schulsanitätern ausgebildet, die in jeder Pause ihren Dienst auf dem Schulhof versahen. Frau Rinas selbst war in Notfällen auch immer ansprechbar. Auch Frau Rinas liebt die Natur. Sie hat drei Hunde aus dem Tierschutz und hat den Tierschutz auch im Unterricht engagiert zum Thema gemacht. 

Frau Rinas freut sich jetzt darauf, mehr Zeit mit ihrem Mann und ihren Hunden in Altena verbringen zu können, wo sie mitten im Wald einen zweiten Wohnsitz haben. 

Frau Hunfeld und Frau Rinas hinterlassen eine große Lücke in unserer Schulgemeinschaft, die schwer zu füllen sein wird. 

Wir wünschen den beiden für die „schulfreie“ Zukunft alles Gute! 

Wir werden uns bemühen, ihre Projekte in ihrem Sinne weiterzuführen. 

Bilder von der Verabschiedung finden Sie hier. 

16 Jul

Ausflug zur Hohensyburg

Gemeinsam machten sich am Dienstag, den 11.07.2017, die Klassen 8.1 und 6.1 auf den Weg, um die Hohensyburg und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Dortmunder Süden zu erkunden. 

Nur wenige Schülerinnen und Schüler waren schon einmal in Dortmund-Syburg und kannten die Burgruine, den Vincketurm und das Denkmal. 

Beeindruckend fanden alle die Aussicht über das Ruhrtal. Kaum jemand hatte schon einmal etwas über den Hengsteysee gehört. 

So wurde der Ausflug für viele auch ein Stück Heimatkunde. 

Fotos von dem Ausflug finden Sie hier. 

11 Jul

1.000,- € für unsere Schule

Die Caritas der katholischen Kirchengemeinde „Christus unser Friede“ in Dortmund-Oespel hat für unsere Schule 1.000,- € gesammelt. 

Den Scheck bekamen wir am Sonntag im Gottesdienst überreicht. 

Durch Pastor Ansgar Eickelmann, der auch Seelsorger und Lehrer an unserer Schule ist, wurde die Gemeinde auf unsere Schule aufmerksam. 

Mit dem Geld wollen wir den Schülerinnen und Schülern helfen, die nicht so viel Geld haben. Dadurch können auch diese Kinder an Ausflügen teilnehmen und Unterrichtsmaterial bekommen. 

Ein großes Dankeschön dafür nach Oespel! 

06 Jul

Exkursion ins neue Emschertal

Die Emscher, früher Abwasserkloake des Ruhrgebiets, wurde in den vergangenen Jahren aufwändig durch die Emschergenossenschaft renaturiert. Die Abwässer fließen heute unterirdisch durch Abwasserkanäle – überirdisch fließt die Emscher als natürlicher Bach bzw. Fluss mit artenreicher Tier- und Pflanzenwelt. 

Diese konnten heute, am 06.07.2017, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.1 erforschen. An den Emscherauen am Phönix-See führten sie unter der Leitung der Naturpädagogin Insa Schoolmann eine Gewässeruntersuchung durch.  

Ausgestattet mit Becherlupen, Keschern, Pinseln, Pinzetten etc. sammelten sie Kleintiere aus der Emscher und bestimmten sie anschließend. so fanden sie z.B. Egel, Wasserflöhe, Libellenlarven, Köcherfliegen, Stichlinge und so weiter. Das war recht spannend. 

Außerdem waren viele der Schülerinnen und Schüler heute das erste Mal am Phönix-See. Sie wussten aber, dass dort auch BVB-Spieler wohnen. 

Und sie hatten Glück: Roman Bürki, Torwart beim BVB, joggte gerade um den See. Drei Jungs hatten ihn entdeckt, aufgehalten und ihn um ein „Selfie“ mit ihm gebeten. So hatte sich auch für die, die sich für die Natur nicht so sehr interessierten, der Ausflug gelohnt! 

Bilder von dem Ausflug finden Sie hier. 

Bilder von Julia S., Klasse 6.1 

01 Jul

Abschlussfeier 2017

Mit einer rundum gelungenen und harmonischen Feier wurden am 30.06.2017 die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen unserer Schule in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedet. 

Auftakt der Feier bildete ein Gottesdienst in der Sankt-Petrus-Canisius-Kirche in Husen. Unter der Leitung von Pastor Ansgar Eickelmann, Religionslehrer an der Katholischen Hauptschule Husen, gestalteten die Entlassschüler und ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer eine sehr stimmungsvolle Feier, in der sowohl christliche als auch muslimische und nicht gläubige Schülerinnen und Schüler ihre Fürbitten für eine friedliche Zukunft vortrugen. 

Nach dem Gottesdienst wurde die Abschlussfeier in der Aula der Schule fortgesetzt. Lisa Gömski und Patrick Kaliwoda führten souverän durch das Programm. 

Frau Sutherland, kommissarische Schulleiterin, gratulierte den Schülerinnen und Schülern in einer Rede zum erfolgreichen Schulabschluss und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute. Ihre Botschaft war: „You’ll never walk alone“. 

In seiner Rede bedankte sich der Schülersprecher Sandro Rudeck, stellvertretend für seine Mitschülerinnen und Mitschüler, bei Frau Hunfeld, Frau Rinas, Frau Sutherland und Herrn Scharf, den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern der 10. Klassen, für ihre Unterstützung und ihr Engagement in den vergangenen Jahren. Ihnen wurden Abschiedsgeschenke überreicht und bei dem einen oder anderen kam auch etwas Wehmut auf, zumal Frau Hunfeld und Frau Rinas mit Ablauf dieses Schuljahres in den wohlverdienten Ruhestand gehen werden. 

Die Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler hatten eine Präsentation vorbereitet. Es wurden Fotos aus den früheren Schuljahren, von Klassenfahrten, Ausflügen, Aktionen sowie aus dem Schulalltag gezeigt. Highlights dabei waren die gemeinsame Abschlussfahrt der Klassen 10.2 und 10.3 nach Berlin sowie die Abschlussfahrt der Klasse 10.1 nach Hamburg. 

Die Klasse 10.1 hatte noch einen sehr witzigen Filmbeitrag vorbereitet. Der Film zeigte Szenen aus dem Schulalltag, dem Unterricht, und stellte die einzelnen Schülerinnen und Schüler auf lustige und selbstironische Weise in Anspielung auf ihre Marotten bzw. Eigenschaften vor: Da gab es dann die „Selfie Queen“, den „Riesen“, den „Sportlichen“, die „Azzlackz“ und so weiter. 

Höhepunkt der Veranstaltung war natürlich die Zeugnisausgabe. Anschließend wurden noch jeweils die Klassenbesten mit einem Büchergutschein der Stadtsparkasse Dortmund geehrt: Nadine Nölle (10.1),  Björn Nowatzki (10.2) sowie Janin Zettel (10.3). Einen Büchergutschein für sein besonderes Engagement, für Fairness und Zuverlässigkeit erhielt darüber hinaus Patrick Kaliwoda. 

Übrigens haben alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10.3 ihren Mittleren Schulabschluss erreicht. 

Nach der Feier in der Aula gab es zur Stärkung kleine Schnittchen, Häppchen und Snacks, die ausgewählte Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen unter der Leitung von Frau Wagner und Herrn Arpalik morgens zubereitet hatten. Natürlich gab es auch Kaffee und Kuchen sowie Getränke. Der Kuchen wurde von den Eltern der Zehntklässer gespendet. 

Insgesamt war es eine schöne, entspannte und würdevolle Abschlussfeier, die allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben wird. 

Bilder von der Abschlussfeier finden Sie hier. 

Fotos: Jan, Klasse 8.1 

23 Jun

Besuch aus der Schweiz

Völlig überraschend besuchte Anselm Kefes am 23.6.2017 seine ehemalige Schule- die Katholische Hauptschule Husen. Vor 40 Jahren hat er hier seinen Schulabschluss erworben. In Erinnerung an die für ihn so positive Schulzeit brachte der ehemalige Schüler, der jetzt schon seit 26 Jahren in der Schweiz lebt und dort als Bierbrauer tätig ist, unserer Schulgemeinde ein außergewöhnliches Ständchen. Die Schüler staunten, als Herr Kefes mit seinem riesigen Alphorn auf dem Schulhof einige Stücke vorspielte.  Viele von ihnen hatten noch nie ein Alphorn aus der Nähe gesehen geschweige denn gehört. Herr Kefes hat den Schülern das Angebot gemacht, das Instrument mal selbst zu spielen.  Die Schüler hatten Schwierigkeiten, einen Ton zu erzeugen. Herr Kefes brauchte selbst 5 Monate, um das Alphorn zu erlernen.

Außerdem gab es ein Wiedersehen zwischen  Anselm Kefes und einer Lehrerin: Frau Pieper unterrichtete Anselm im Fach Religion – vor 40 Jahren!

Herr Kefes erzählte uns, dass sich an der schule äußerlich kaum etwas verändert habe und er die Schule direkt wiedererkannt habe. Er sei früher gerne hier zur Schule gegangen und habe der schule und den Lehrern viel zu verdanken.

Für uns Schüler war der Besuch von Herrn Kefes eine schöne Abwechslung vom Schulalltag.

Fotos vom den Besuch sehen Sie hier.

Jan E.  Klasse 8.1

 

 

 

22 Jun

Diplomverleihung für die Teilnehmer des Sozialen Seminars 2016/2017

Am 20. Juni haben die 15 Schülerinnen und Schüler des Sozialen Seminars 2016/2017 ihre Diplome erhalten.

Das Soziale Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Kommende Dortmund gestaltet und bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit aktuellen politischen und sozialen Themen auseinanderzusetzen. 

Es war ein Jahr voll interessanter Arbeit: 

Jede Woche haben sie sich in vier zusätzlichen Unterrichtsstunden mit den Themen des Sozialen Seminars auseinandergesetzt. 

An zwei Wochenenden haben sie auf der Fazenda da Esperança im Kontakt mit Menschen, die ein schweres Schicksal zu tragen haben, Wege aus der sozialen Krise hautnah kennengelernt und Ansätze zu sozialpolitischen Themen erarbeitet. 

Es war ein Jahr der Begegnungen: 

Der ständige Austausch mit der Partnerschule aus Zabrze in Polen, in dessen Rahmen  die Themen Rassismus sowie relative und absolute Armut erörtert wurden, haben sie nicht nur neue Aspekte und Sichtweisen erschlossen, sondern neue Freunde gefunden und die Freundschaft zu unseren Partnern gestärkt. 

Beim Besuch der Arbeitsloseninitiative „Gasthaus statt Bank“ haben sie hautnah Menschen kennengelernt, die von Armut betroffen sind und trotz ihrer schwierigen Lage einen Weg aus der Krise finden. 

Auf den Spuren des fairen Handels haben sie mehrere Akteure kennengelernt, die Ungerechtigkeit durch Übermaß und Profitgier nicht hinnehmen wollen und sich gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern einsetzen.  Sie haben erfahren, wie man mit ein wenig Aufmerksamkeit und nur geringen Mehrkosten einen Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit leisten kann. 

Es war ein Jahr voller Erlebnisse, Freundschaften und neuen Erfahrungen. Und am Ende folgte noch eine Prüfung, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Erfolg bestanden haben. 

Es hat sich gelohnt! 

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch für Ihre Zukunft viel Erfolg. 

Erfolgreich am Sozialen Seminar 2016/2017 teilgenommen haben: 

  • Patryk Born 
  • Lisa Dömski
  • Leon Haeck
  • Miriam Haubrock
  • Jesco Herrmann
  • Pascal Joly
  • Patrick Kaliwoda
  • Nina Katlewski
  • Philip Kohn 
  • Björn Nawatzki 
  • Melissa Pfennig 
  • Emilia Plonka
  • Sandro Rudek
  • Kimberly Wahl 
  • Aleksandra Zaloga 

 

15 Jun

Sport- und Spielfest 2017

Das Wetter hätte nicht besser sein können: Bei schönstem Sonnenschein fand am 14.06.2017 unser diesjähriges Sport- und Spielfest auf dem Eichwaldsportplatz statt.

Die Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 traten als Mannschaften an, um  an den einzelnen Stationen in verschiedenen sportlichen Disziplinen Mannschaftspunkte zu sammeln.

Die Schüler/-innen der 10. Klassen führten die Schüler/-innen als Riegenführer zu den einzelnen Stationen, sorgten mit für den Auf- und Abbau und leisteten als Schulsanitäter Erste Hilfe.

Natürlich war es das erklärte Ziel aller teilnehmenden Klassen, den Gesamtsieg zu erlangen. Doch eigentlich kam es darauf an, eine gute Teamleistung zu erbringen!

So gab es in diesem Jahr neben einer Goldmedaille für die beste Klasse auch einen Teamspirit-Pokal und einen Fairplay-Pokal.

Die Entscheidung, welche Klassen diese Pokale bekommen sollte, war nicht einfach, denn alle Schüler/-innen hatten an diesem Tag viel Fairness, Ehrgeiz, Zusammenhalt und Teamgeist bewiesen. Auch die Willkommensschüler/-innen waren als Teil der Schulgemeinschaft voll integriert und haben zum Teil Höchstleistungen erbracht.

Der Gesamtsieg ging an die Klassen 9.1 und 8.3 (Punktgleichstand).

Der Teamspirit-Pokal ging an die Klasse 8.2, deren Schüler/-innen sich unermüdlich gegenseitig angefeuert hatten.

Den Fairplay-Pokal erhielt die Klasse 7.1.

Aufgrund guter Teamleistung werden die Klassen 5 und 6.2 jeweils einen Klassenausflug noch vor den Sommerferien „gesponsert“ bekommen.

Alles in Allem war unser Sport- und Spielfest wieder ein voller Erfolg! 

Bilder von der Veranstaltung sehen Sie hier.

11 Jun

Austausch an der Hauptschule Husen!

Am 02.06.2017 haben wir Besuch von Austauschschülern unserer polnischen Partnerschule bekommen. Der Austausch fand im Rahmen des Sozialen Seminars statt.

Die Schüler der 10. Klassen, die am Solzialen Seminar teilnehmen, waren im Herbst 2016 in Sankt Annaberg (Góra Świętej Anny) in Polen zu Besuch. Nun haben uns die Schüler aus Polen besucht. Dieser Austausch findet regelmäßig als wichtiger Höhepunkt des Sozialen Seminars statt.

Die polnischen Austauschschüler haben sich nach einem Treffen im Saal der Partnerstädte im Rathaus viele Sehenwürdigkeiten in Dortmund angesehen, so unter anderem das Westfalenstadion oder das Dortmunder U. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler einen Ausflug nach Köln unternommen und sich unter anderem den Kölner Dom angesehen. 

Natürlich haben sie auch zum diesjährigen Leitsatz des Sozialen Seminars „Gemeinsam die Zukunft gestalten – Armut in Europa“ gemeinsam verschiedene Themen erarbeitet. 

Wir hatten viel Spaß und freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei unseren Freunden! 

Bilder von dem Besuch der polnischen Partnerschule finden Sie hier. Zusätzlich ist ein Zeitungsartikel über den Besuch erschienen: