07 Jan

Regelungen ab dem 11.01.2021

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

durch die aktuelle Infektionslage wurde der Lockdown am Dienstag verlängert. Schulen sollen dabei zunächst bis zum 31.01.2021 einen wichtigen Beitrag zur Kontaktreduzierung leisten.

Daher wird der Präsenzunterricht ab sofort (bis zum 31.01.) ausgesetzt. Für alle Schülerinnen und Schüler wird ab dem 12.01. Distanzunterricht erteilt. Nähere Informationen erhalten Sie am 11.01. durch die Klassenleitungen.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Wir bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können (siehe Anmeldeformular). Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt. 

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen – auch wenn sie sich in der Schule befinden – am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil.

Falls Sie Bedarf an dem Betreuungsangebot haben, so melden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch am Freitag (07.01.) zwischen 8 und 10 Uhr im Sekretariat.

Bleiben Sie gesund!
Dirk Bresinsky
(Schulleitung)

18 Dez

Weihnachtlicher Gruß

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ein ereignisreiches und herausforderndes Jahr geht zu Ende. 

Wir hatten große Probleme zu bewältigen, Verordnungen umzusetzen, konnten aber auch neue Ideen entwickeln  und haben gleichzeitig viele aufregende und schöne Momente miteinander geteilt.  Heute können wir sagen, dass die Kath. Hauptschule Husen  bislang gut durch diese Krise gekommen ist.

Dafür möchten wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Schulbegleitungen, unserem Hausmeister und allen Lehrkräften bedanken.

Nun gehen wir in die Weihnachtsferien.  Gerne hätten wir uns persönlich von unseren Schülerinnen und Schülern verabschiedet, doch dies ist uns in diesem Jahr leider verwehrt worden. Daher wünschen wir euch und Ihnen nun auf diesem Weg erholsame Ferien, besinnliche Feiertage und einen gesunden Start ins neue Jahr.

Unterrichtsbeginn wird am Montag, den 11.01.21  sein, sofern sich an den aktuellen Vorgaben nichts mehr ändert. Wir werden die nächste Beratungsrunde am 05.01.21 abwarten und Sie dann spätestens am 08.01. über unsere Homepage informieren. Bitte schauen Sie daher regelmäßig vorbei. Die Schülerinnen und Schüler werden über „Element“ informiert.

Bleiben Sie gesund

Ihre und eure Schulleitung

06 Dez

Weihnachtliche Projekttage

Trotz oder gerade wegen der aktuellen Pandemie haben wir auch in diesem Schuljahr nicht auf unsere Projekttage in der Weihnachtszeit verzichten wollen. Statt unserem traditionellen Adventsbasar haben wir zwei Projekttage mit allen Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Durch die Einteilung in kleinen Gruppen konnten wir gemeinsam:

  • Fenster dekorieren
  • Karten basteln
  • Geschenke selber herstellen
  • Waffeln backen
  • Musik hören & gemeinsam tanzen

Alle hatten viel Spaß und es ist gelungen, die erste Vorfreude auf Weihnachten zu wecken.

Bilder können Sie in unserer Galerie sehen.

13 Nov

Erinnerung an den 09.11.

Zum Jahrestag der Pogromnacht haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule Stolpersteine in Husen gereinigt. Gemeinsam haben Herr Arpalik (unser SV-Lehrer) und Frau Claudia Müller (lebens.fit) den Start für eine Reihe an Veranstaltungen zum Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ eingeleitet.

Den Zeitungsartikel können Sie hier einsehen:

05 Mai

Kunstprojekt Jahrgang 7

Um in Zeiten von Corona das Leben ein bisschen bunter zu gestalten, selber kreativ zu werden und mal wieder vor die Tür zu kommen, hat sich unser 7.Jahrgang ein besonderes Projekt ausgedacht. Jeder Schüler und jede Schülerin sucht in seiner/ihrer näheren Umgebung ein paar schöne Steine, bemalt sie bunt und legt sie in Husen/Kurl wieder aus. Mit dem #pottstein und #KHHJg7 auf der Rückseite der Steine sind diese zu identifizieren.

Um den eigenen Mitschülern die Chance zum Finden zu geben, schreibt jeder Schüler und jede Schülerin eine kleine Wegbeschreibung und stellt sie den Mitschülern zur Verfügung.

Aber der Jahrgang 7 freut sich auch, wenn viele andere Menschen seine Steine finden. Vielleicht findest auch du einen Stein?! Dann poste ihn doch hier in den Kommentaren!

Wir freuen uns!

Steine anmalen und draußen auslegen. Was hinter der Idee steckt, die aus den USA stammt und im letzten Sommer das Ruhrgebiet erreicht hat: 

Begonnen hat alles am Sandy Neck Beach in den USA. Dort wo die heute 53-jährige Megan Murphy gerne spazieren geht. Und wo sie im März 2015 damit beginnt, Steine auszulegen, auf die sie kleine Nachrichten geschrieben hat, um den Findern eine Freude zu machen. „Kindness Rocks“ (Freundliche Felsen) nennt sie das Projekt. Über England und Norddeutschland ist der Trend der „Painted Stones“ im letzten Sommer ins Ruhrgebiet geschwappt. Kaum noch eine Stadt im Revier, in der sich Menschen nicht zum Steine anmalen zusammenschließen.