16 Jul

Ausflug zur Hohensyburg

Gemeinsam machten sich am Dienstag, den 11.07.2017, die Klassen 8.1 und 6.1 auf den Weg, um die Hohensyburg und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Dortmunder Süden zu erkunden. 

Nur wenige Schülerinnen und Schüler waren schon einmal in Dortmund-Syburg und kannten die Burgruine, den Vincketurm und das Denkmal. 

Beeindruckend fanden alle die Aussicht über das Ruhrtal. Kaum jemand hatte schon einmal etwas über den Hengsteysee gehört. 

So wurde der Ausflug für viele auch ein Stück Heimatkunde. 

Fotos von dem Ausflug finden Sie hier. 

06 Jul

Exkursion ins neue Emschertal

Die Emscher, früher Abwasserkloake des Ruhrgebiets, wurde in den vergangenen Jahren aufwändig durch die Emschergenossenschaft renaturiert. Die Abwässer fließen heute unterirdisch durch Abwasserkanäle – überirdisch fließt die Emscher als natürlicher Bach bzw. Fluss mit artenreicher Tier- und Pflanzenwelt. 

Diese konnten heute, am 06.07.2017, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.1 erforschen. An den Emscherauen am Phönix-See führten sie unter der Leitung der Naturpädagogin Insa Schoolmann eine Gewässeruntersuchung durch.  

Ausgestattet mit Becherlupen, Keschern, Pinseln, Pinzetten etc. sammelten sie Kleintiere aus der Emscher und bestimmten sie anschließend. so fanden sie z.B. Egel, Wasserflöhe, Libellenlarven, Köcherfliegen, Stichlinge und so weiter. Das war recht spannend. 

Außerdem waren viele der Schülerinnen und Schüler heute das erste Mal am Phönix-See. Sie wussten aber, dass dort auch BVB-Spieler wohnen. 

Und sie hatten Glück: Roman Bürki, Torwart beim BVB, joggte gerade um den See. Drei Jungs hatten ihn entdeckt, aufgehalten und ihn um ein „Selfie“ mit ihm gebeten. So hatte sich auch für die, die sich für die Natur nicht so sehr interessierten, der Ausflug gelohnt! 

Bilder von dem Ausflug finden Sie hier. 

Bilder von Julia S., Klasse 6.1 

11 Jun

Austausch an der Hauptschule Husen!

Am 02.06.2017 haben wir Besuch von Austauschschülern unserer polnischen Partnerschule bekommen. Der Austausch fand im Rahmen des Sozialen Seminars statt.

Die Schüler der 10. Klassen, die am Solzialen Seminar teilnehmen, waren im Herbst 2016 in Sankt Annaberg (Góra Świętej Anny) in Polen zu Besuch. Nun haben uns die Schüler aus Polen besucht. Dieser Austausch findet regelmäßig als wichtiger Höhepunkt des Sozialen Seminars statt.

Die polnischen Austauschschüler haben sich nach einem Treffen im Saal der Partnerstädte im Rathaus viele Sehenwürdigkeiten in Dortmund angesehen, so unter anderem das Westfalenstadion oder das Dortmunder U. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler einen Ausflug nach Köln unternommen und sich unter anderem den Kölner Dom angesehen. 

Natürlich haben sie auch zum diesjährigen Leitsatz des Sozialen Seminars „Gemeinsam die Zukunft gestalten – Armut in Europa“ gemeinsam verschiedene Themen erarbeitet. 

Wir hatten viel Spaß und freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei unseren Freunden! 

Bilder von dem Besuch der polnischen Partnerschule finden Sie hier. Zusätzlich ist ein Zeitungsartikel über den Besuch erschienen: 

11 Jun

Ausflug zum Dortmunder Flughafen

Die Garten-AG unserer Schule unter der Leitung von Frau Hunfeldt hat am Mittwoch, 06.06.17, einen Ausflug zum Flughafen in Dortmund gemacht.

Dort wurden wir über das Flughafengelände geführt. Wir haben zuerst die Flughafenfeuerwehr besichtigt. Die Fahrzeuge der Feuerwehr waren sehr interessant, vor allem die „Panther“, Fahrzeuge mit Wasserwerfern.

Danach sind wir mit einem Bus über das Rollfeld gefahren. wir sind dabei an ein paar Hangars von Privatflugzeugen vorbeigekommen.

Daraufhin wurden uns die riesigen Geräte gezeigt, mit denen das Rollfeld im Winter vom Schnee befreit wird.

Dann besichtigten wir noch das alte Flughafengebäude, die Abfertigungshalle und die Sicherheitskontrolle.

Nach der Besichtigung nahmen wir an einem Seminar über Bienen am Dortmunder Flughafen teil. Am Flughafen gibt es nämlich Bienenkörbe. Der Honig, der von den Bienen dort produziert wird, wird nämlich regelmäßig auf Schadstoffe untersucht, um zu sehen, ob sich die Abgase der Flugzeuge negativ auf die Natur auswirken. Der Honig vom Dortmunder Flughafen soll aber nur eine sehr geringe Belastung aufweisen.

Es war sehr infomativ, was wir gesehen und gehört haben.

Fotos von der Besichtigung sehen Sie hier.

David, Kl. 8.1

04 Jun

Ausflug: „Parks machen Schule“

Am 01.06.17 waren wir, die Klasse 8.2, im Hoeschpark in Dortmund.

Zwei Parcourstrainer haben uns dort den Trendsport Parcours vorgestellt und uns Übungen gezeigt.

Bevor wir mit den Übungen starten konnten, mussten wir uns allerdings aufwärmen, damit die Muskeln warm werden.

Dann haben uns die Trainer gezeigt, wie man über Mauern springt, Wände hochspringt und überwindet. Außerdem haben wir auch im Gelände eine Rolle vorwärts geübt.

Alle machten mit und alle hatten Spaß. Keiner verletzte sich.

Gustavo, Klasse 8.1

 

 

 

 

04 Jun

Besuch zum Weltladen Aplerbeck

Am Dienstag den 16.5.2017 fuhr die Klasse 8.1 mit einigen Schülern der Schülerfirma zum Weltladen Aplerbeck. Dort haben wir einen Vortrag über die jetzige Lage in Kenia und unserer Partnerschule gehört. Wir haben einen Film über die Mangoplantagen auf den Philippinen und die Kinderschutz- und Fairhandelsorganisation PREDA gesehen. Außerdem  wurden uns die einzelnen Etappen der Herstellung des Kakaos beschrieben. 

PREDA  baut auf den Philippinen Schulen und sichere Unterkünfte für sexuell missbrauchte Mädchen und Straßenkinder, die auf den Philippinen in Gefängnissen eingesperrt werden.

PREDA wurde vom irischen Priester und Menschenrechtspreisträger Pater Shay Cullen gegründet. Neben den Unterkünften bietet sie auf den Philippinen Therapieangebote, Sozial- und Jugendarbeit und rechtliche Hilfe. Sie stellt auch fair gehandelte Waren her, z.B. MangoMonkeys, Süßigkeiten mit Mangogeschmack. Diese verkauft auch unsere Schülerfirma. Für jede Packung erhält PREDA 5 cent. 

Wir finden, PREDA und ihr Einsatz für die Kinder besonders gut und vorbildlich.

Jan E. und Laura M.  8.1

02 Jun

Teamwork im Fredenbaumpark

Am 24.05.2017 waren wir, die Klasse 6.2, unter dem Motto „Parks machen Schule“ im Fredenbaumpark.

Um 8:30 Uhr fuhren wir vom Bahnhof Kurl ab. Am BigTipi warteten Martan und Daniel bereits auf uns. Die beiden Erlebnispädagogen verbrachten den Vormittag mit uns. Wir spielten unterschiedliche Spiele wie „Kontaktor“, ein Versteckspiel oder „Wo ist mein Kermit“, bei dem die Klasse als Team einen kleinen Frosch entführen musste. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schafften wir es aber im dritten Versuch!

Weitere Spiele waren „Hütchenfußball“, bei dem jeder versuchen musste andere Hütchen umzuschießen und das eigene zu verteidigen. Zum Abschluss gab es noch eine besonders schwere Herausforderung: Die Klasse musste auf „Eisschollen“ (Teppichstücken) einen Sumpf überqueren. Dabei mussten sich immer mehrere Schüler auf eine Scholle stellen, sich gegenseitig festhalten und unterstützen um neue Schollen freizumachen und nach vorne durchzugeben.

Der Ausflug hat allen Schülern Spaß bereitet und führte am Ende zu einer guten Teamleistung.

Bilder von unserem Ausflug finden Sie hier.

  • Klasse 6.2
02 Jun

Internationaler Besuch der Fazenda da Esperança (Gut Neuhof)

Am 01.06.2017 haben uns Mitglieder der Fazenda da Esperança besucht und viele Aktionen mit uns organisiert. Sie kamen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten, wie zum Beispiel Argentinien, Spanien, den Philippinen, Afrika oder Asien. 

Unter ihnen waren Menschen, die vorher drogenabhängig, depressiv oder straffällig waren. 

Sie haben uns erzählt, wie sie es geschafft haben, aus dem Absturz oder der Sucht herauszukommen. Viele waren sogar schon mehrere Jahre im Gefängnis und sie fühlten sich, als wären sie nichts mehr wert. Aber jetzt sagen sie: „Every life has hope (Jedes Leben hat Hoffnung)!“ 

Autor: Nico B. (Kl. 9.1)

 Dokument 15_6

19 Mai

Klassenfahrt nach Willigen

Gemeinsam ging es für die Klassen 8.2 und 8.3 vom 08.05. bis 12.05.2017 auf Klassenfahrt nach Willigen im Sauerland.

Wir hatten ein sehr sportliches Programm. Zu den sportlichen Aktivitäten, die uns Schüler/innen und die Lehrer/innen gleichermaßen herausforderten, zählten unter anderem eine Wandertour auf den 838 Meter hohen Ettelsberg, Bogenschießen, der Besuch einer Kletterhalle, eine Abkühlung im Hallenbad, der Besuch eines Hochseilgartens usw.  Die Wanderung auf den Ettelsberg war etwa 10 km lang, bergauf und bergab. Das war schon anstrengend. Wir kamen auch an einer Skiflugschanze vorbei und standen oben auf der Schanze. Kaum vorzustellen, wie die Skiflieger von da oben mit den Skiern runterfahren.

Entspannung gab’s beim Kicker- und Tischtennisspielen, beim Fußballspielen und -gucken. Die Sommerrodelbahn war auch super. Jeder konnte 2 bis 3 Mal fahren.

Am letzten Abend haben wir gegrillt. Herr und Frau Schmidt kamen auch zu Besuch mit ihrem Hund Paula.

Die Klassenfahrt war sehr gut!

Fotos von der Klassenfahrt sehen Sie hier.

 

Gustavo, Kl. 8.2

 

 

11 Mai

Die Schülerfirma Forest Guard auf dem Stadtfest Dortbunt!

Am 07.05.2017 war die Schülerfirma der Katholischen Hauptschule Husen mit einem eigenen Stand auf dem Stadtfest Dortbunt! vertreten.

Gemeinsam mit Frau Pieper und Herrn Dudziak verkauften die Schüler leckere Mango-Plätzchen, die sie vor Ort selbst backten. Die Zutaten waren allesamt fairgehandelt und stammten aus biologischem Anbau.

Außerdem informierten sie interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit in der Schülerfirma, die Verwendung von Recyclingpapier und den Umweltschutz.

Wir bedanken uns herzlich für das Engagement bei Alex, Gustavo, Mikko und Dennis aus dem 8. Jahrgang!

Ankündigung: Vom 07.-09.09.2017 findet in den Westfalenhallen wieder die Messe „Fair Friends“ statt. auch hier ist das „Netzwerk Dortmunder Schülerfirmen“ mit einem eigenen Stand vertreten und wird an einem Tag auch von unserer Schule betreut.

Bilder von unserem Stand finden Sie hier.