11 Jul

1.000,- € für unsere Schule

Die Caritas der katholischen Kirchengemeinde „Christus unser Friede“ in Dortmund-Oespel hat für unsere Schule 1.000,- € gesammelt. 

Den Scheck bekamen wir am Sonntag im Gottesdienst überreicht. 

Durch Pastor Ansgar Eickelmann, der auch Seelsorger und Lehrer an unserer Schule ist, wurde die Gemeinde auf unsere Schule aufmerksam. 

Mit dem Geld wollen wir den Schülerinnen und Schülern helfen, die nicht so viel Geld haben. Dadurch können auch diese Kinder an Ausflügen teilnehmen und Unterrichtsmaterial bekommen. 

Ein großes Dankeschön dafür nach Oespel! 

22 Jun

Diplomverleihung für die Teilnehmer des Sozialen Seminars 2016/2017

Am 20. Juni haben die 15 Schülerinnen und Schüler des Sozialen Seminars 2016/2017 ihre Diplome erhalten.

Das Soziale Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Kommende Dortmund gestaltet und bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit aktuellen politischen und sozialen Themen auseinanderzusetzen. 

Es war ein Jahr voll interessanter Arbeit: 

Jede Woche haben sie sich in vier zusätzlichen Unterrichtsstunden mit den Themen des Sozialen Seminars auseinandergesetzt. 

An zwei Wochenenden haben sie auf der Fazenda da Esperança im Kontakt mit Menschen, die ein schweres Schicksal zu tragen haben, Wege aus der sozialen Krise hautnah kennengelernt und Ansätze zu sozialpolitischen Themen erarbeitet. 

Es war ein Jahr der Begegnungen: 

Der ständige Austausch mit der Partnerschule aus Zabrze in Polen, in dessen Rahmen  die Themen Rassismus sowie relative und absolute Armut erörtert wurden, haben sie nicht nur neue Aspekte und Sichtweisen erschlossen, sondern neue Freunde gefunden und die Freundschaft zu unseren Partnern gestärkt. 

Beim Besuch der Arbeitsloseninitiative „Gasthaus statt Bank“ haben sie hautnah Menschen kennengelernt, die von Armut betroffen sind und trotz ihrer schwierigen Lage einen Weg aus der Krise finden. 

Auf den Spuren des fairen Handels haben sie mehrere Akteure kennengelernt, die Ungerechtigkeit durch Übermaß und Profitgier nicht hinnehmen wollen und sich gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern einsetzen.  Sie haben erfahren, wie man mit ein wenig Aufmerksamkeit und nur geringen Mehrkosten einen Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit leisten kann. 

Es war ein Jahr voller Erlebnisse, Freundschaften und neuen Erfahrungen. Und am Ende folgte noch eine Prüfung, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Erfolg bestanden haben. 

Es hat sich gelohnt! 

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch für Ihre Zukunft viel Erfolg. 

Erfolgreich am Sozialen Seminar 2016/2017 teilgenommen haben: 

  • Patryk Born 
  • Lisa Dömski
  • Leon Haeck
  • Miriam Haubrock
  • Jesco Herrmann
  • Pascal Joly
  • Patrick Kaliwoda
  • Nina Katlewski
  • Philip Kohn 
  • Björn Nawatzki 
  • Melissa Pfennig 
  • Emilia Plonka
  • Sandro Rudek
  • Kimberly Wahl 
  • Aleksandra Zaloga 

 

11 Jun

Austausch an der Hauptschule Husen!

Am 02.06.2017 haben wir Besuch von Austauschschülern unserer polnischen Partnerschule bekommen. Der Austausch fand im Rahmen des Sozialen Seminars statt.

Die Schüler der 10. Klassen, die am Solzialen Seminar teilnehmen, waren im Herbst 2016 in Sankt Annaberg (Góra Świętej Anny) in Polen zu Besuch. Nun haben uns die Schüler aus Polen besucht. Dieser Austausch findet regelmäßig als wichtiger Höhepunkt des Sozialen Seminars statt.

Die polnischen Austauschschüler haben sich nach einem Treffen im Saal der Partnerstädte im Rathaus viele Sehenwürdigkeiten in Dortmund angesehen, so unter anderem das Westfalenstadion oder das Dortmunder U. Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler einen Ausflug nach Köln unternommen und sich unter anderem den Kölner Dom angesehen. 

Natürlich haben sie auch zum diesjährigen Leitsatz des Sozialen Seminars „Gemeinsam die Zukunft gestalten – Armut in Europa“ gemeinsam verschiedene Themen erarbeitet. 

Wir hatten viel Spaß und freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei unseren Freunden! 

Bilder von dem Besuch der polnischen Partnerschule finden Sie hier. Zusätzlich ist ein Zeitungsartikel über den Besuch erschienen: 

11 Jun

Ausflug zum Dortmunder Flughafen

Die Garten-AG unserer Schule unter der Leitung von Frau Hunfeldt hat am Mittwoch, 06.06.17, einen Ausflug zum Flughafen in Dortmund gemacht.

Dort wurden wir über das Flughafengelände geführt. Wir haben zuerst die Flughafenfeuerwehr besichtigt. Die Fahrzeuge der Feuerwehr waren sehr interessant, vor allem die „Panther“, Fahrzeuge mit Wasserwerfern.

Danach sind wir mit einem Bus über das Rollfeld gefahren. wir sind dabei an ein paar Hangars von Privatflugzeugen vorbeigekommen.

Daraufhin wurden uns die riesigen Geräte gezeigt, mit denen das Rollfeld im Winter vom Schnee befreit wird.

Dann besichtigten wir noch das alte Flughafengebäude, die Abfertigungshalle und die Sicherheitskontrolle.

Nach der Besichtigung nahmen wir an einem Seminar über Bienen am Dortmunder Flughafen teil. Am Flughafen gibt es nämlich Bienenkörbe. Der Honig, der von den Bienen dort produziert wird, wird nämlich regelmäßig auf Schadstoffe untersucht, um zu sehen, ob sich die Abgase der Flugzeuge negativ auf die Natur auswirken. Der Honig vom Dortmunder Flughafen soll aber nur eine sehr geringe Belastung aufweisen.

Es war sehr infomativ, was wir gesehen und gehört haben.

Fotos von der Besichtigung sehen Sie hier.

David, Kl. 8.1

04 Jun

Ausflug: „Parks machen Schule“

Am 01.06.17 waren wir, die Klasse 8.2, im Hoeschpark in Dortmund.

Zwei Parcourstrainer haben uns dort den Trendsport Parcours vorgestellt und uns Übungen gezeigt.

Bevor wir mit den Übungen starten konnten, mussten wir uns allerdings aufwärmen, damit die Muskeln warm werden.

Dann haben uns die Trainer gezeigt, wie man über Mauern springt, Wände hochspringt und überwindet. Außerdem haben wir auch im Gelände eine Rolle vorwärts geübt.

Alle machten mit und alle hatten Spaß. Keiner verletzte sich.

Gustavo, Klasse 8.1

 

 

 

 

04 Jun

Besuch zum Weltladen Aplerbeck

Am Dienstag den 16.5.2017 fuhr die Klasse 8.1 mit einigen Schülern der Schülerfirma zum Weltladen Aplerbeck. Dort haben wir einen Vortrag über die jetzige Lage in Kenia und unserer Partnerschule gehört. Wir haben einen Film über die Mangoplantagen auf den Philippinen und die Kinderschutz- und Fairhandelsorganisation PREDA gesehen. Außerdem  wurden uns die einzelnen Etappen der Herstellung des Kakaos beschrieben. 

PREDA  baut auf den Philippinen Schulen und sichere Unterkünfte für sexuell missbrauchte Mädchen und Straßenkinder, die auf den Philippinen in Gefängnissen eingesperrt werden.

PREDA wurde vom irischen Priester und Menschenrechtspreisträger Pater Shay Cullen gegründet. Neben den Unterkünften bietet sie auf den Philippinen Therapieangebote, Sozial- und Jugendarbeit und rechtliche Hilfe. Sie stellt auch fair gehandelte Waren her, z.B. MangoMonkeys, Süßigkeiten mit Mangogeschmack. Diese verkauft auch unsere Schülerfirma. Für jede Packung erhält PREDA 5 cent. 

Wir finden, PREDA und ihr Einsatz für die Kinder besonders gut und vorbildlich.

Jan E. und Laura M.  8.1

02 Jun

Internationaler Besuch der Fazenda da Esperança (Gut Neuhof)

Am 01.06.2017 haben uns Mitglieder der Fazenda da Esperança besucht und viele Aktionen mit uns organisiert. Sie kamen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten, wie zum Beispiel Argentinien, Spanien, den Philippinen, Afrika oder Asien. 

Unter ihnen waren Menschen, die vorher drogenabhängig, depressiv oder straffällig waren. 

Sie haben uns erzählt, wie sie es geschafft haben, aus dem Absturz oder der Sucht herauszukommen. Viele waren sogar schon mehrere Jahre im Gefängnis und sie fühlten sich, als wären sie nichts mehr wert. Aber jetzt sagen sie: „Every life has hope (Jedes Leben hat Hoffnung)!“ 

Autor: Nico B. (Kl. 9.1)

 Dokument 15_6

11 Mai

Die Schülerfirma Forest Guard auf dem Stadtfest Dortbunt!

Am 07.05.2017 war die Schülerfirma der Katholischen Hauptschule Husen mit einem eigenen Stand auf dem Stadtfest Dortbunt! vertreten.

Gemeinsam mit Frau Pieper und Herrn Dudziak verkauften die Schüler leckere Mango-Plätzchen, die sie vor Ort selbst backten. Die Zutaten waren allesamt fairgehandelt und stammten aus biologischem Anbau.

Außerdem informierten sie interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit in der Schülerfirma, die Verwendung von Recyclingpapier und den Umweltschutz.

Wir bedanken uns herzlich für das Engagement bei Alex, Gustavo, Mikko und Dennis aus dem 8. Jahrgang!

Ankündigung: Vom 07.-09.09.2017 findet in den Westfalenhallen wieder die Messe „Fair Friends“ statt. auch hier ist das „Netzwerk Dortmunder Schülerfirmen“ mit einem eigenen Stand vertreten und wird an einem Tag auch von unserer Schule betreut.

Bilder von unserem Stand finden Sie hier. 

28 Apr

14. Wanderung gegen den Hunger

Am Dienstag, 25.04.17, nahmen alle Schüler/innen an unserer Wanderung gegen den Hunger teil.

Um 8:30 Uhr begann der Aussendungsgottesdienst in der Kath. Kirche in Kurl. Herr Vierling vom Weltladen Aplerbeck hatte sich extra Zeit genommen, um uns im Gottesdienst über die Situation in Kenia und an unserer Partnerschule zu berichten. Er wünschte uns ein gutes Gelingen für unsere Wanderung.

Nach dem Gottesdienst wanderten wir um 9:00 Uhr los in Richtung Scharnhorst.

Mit dem Wetter hatten wir Glück: Es war zwar kalt , aber es regnete nicht.

Von Scharnhorst aus wanderten wir weiter in Richtung Lanstrop und von da aus zurück nach Husen.

Die ersten Schüler/innen kamen um 11:00 Uhr an der Schule an.

Wir wanderten insgesamt 10 Kilometer.

Am Ende waren alle erschöpft , aber zufrieden mit ihrer Leistung.

Die Spendenaktion läuft zurzeit noch und man kann immer noch spenden!

Wir und die Schüler/innen der Gombe Kokulo Secondary School in Kenia danken schon jetzt  allen, die sich aktiv an der Spendenaktion beteiligt haben!

Den Gesamtbetrag werden wir bald hier auf der Homepage veröffentlichen.

Danke 🙂

von: Mathias W.

Bilder von der Wanderung gegen den Hunger finden Sie hier.

 

28 Apr

Zukunftsgespräche der 9.Klassen

Von Montag, 08.05.2017 bis Montag, 15.05.2017 ist Frau Bals, unsere Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, an 5 Tagen bei uns in der Schule und wird mit allen Schülerinnen und Schülern der 9.Klassen ein „Zukunftsgespräch“ zur beruflichen Orientierung führen.

Es ist das Ziel, eine Anschlussperspektive in Bezug auf die berufliche Zukunft zu entwickeln. Die Gespräche werden individuell mit den Schüler(inne)n geführt. Frau Mierzwa, Frau Beckschwarte und Herr Paul werden als Klassenlehrer(innen) ebenfalls an den Gesprächen teilnehmen, die jeweils ca. 20 Minuten dauern werden.

Falls Eltern am Zukunftsgespräch teilnehmen möchten, so sind diese herzlich dazu eingeladen. Sie können sich in diesem Fall bei der Klassenleitung melden, um eine Zeit zu vereinbaren, zu der sie zum Zukunftsgespräch in die Bücherei/ Bibliothek unserer Schule (Raum A07) kommen möchten. Wir werden versuchen, den Terminwunsch im Rahmen eines vorgegebenen Zeitfensters zu erfüllen.

Die Zukunftsgespräche finden im Rahmen des Landesprojekts „KAoA“ statt. Wenn Sie Näheres über „KAoA“ erfahren möchten, so nutzen sie diesen Link, um zu einem anschaulichen Erklärfilm zu gelangen.

Bericht von: J. Kube