13 Jan

Verleihung des Agenda-Siegels 2018

Im Dezember 2018 ist unsere Schule erneut mit dem Agenda-Siegel ausgezeichnet worden!

Berücksichtigt wurden die Gedenkveranstaltung zum 9. November sowie unsere Schülerfirma Forest Guard als Teil des „Netzwerks Dortmunder Schülerfirmen“.

Insgesamt wurden am 10. Dezember 2018 30 Projekte mit dem Agenda-Siegel ausgezeichnet, 6 davon haben sogar Geldpreise erhalten. Die Verleihung fand im Rathaus durch Oberbürgermeister Sierau statt, der auch den Schülerinnen und Schülern unserer Schule persönlich die Hand schüttelte. Ebenfalls dabei waren die beteiligten Lehrer, unser neuer Schulleiter, Herr Bresinsky, und ein Vater.

Mehr über die Preisverleihung können Sie im Nachrichtenportal der Stadt Dortmund nachlesen.

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=560997

28 Nov

Wir sind „Faire Schule“

Am Freitag, 23.11.2018 zahlten sich die Anstrengungen der Katholischen Hauptschule Husen für die Auszeichnung zur „Fair-Trade-School“ endlich aus.

Im Rahmen des gut besuchten Adventsbasars zeichnete Herr Elkmann vom TransFair e.V. unsere Schule aus.

Das Thema „FairTrade“ ist in der Katholischen Hauptschule Husen vielfältig verankert. So wir im Lehrerzimmer fair gehandelter Kaffee getrunken und auch die Gewürze im Hauswirtschaftsunterricht stammen aus fairem Handel. Darüber hinaus lässt sich das Thema Fair Trade in vielen Unterrichtseinheiten wiederfinden.

In den Pausen können am Stand der Schülerfirma „Forest Guard“ fair gehandelte Snacks wie Schokoladen gekauft werden.

Mit unseren weiteren Projekten werden wir uns sehr bemühen auch in den folgenden Jahren das Siegel der fairen Schule zu behalten.

 

P.S.: Für das Fair-Trade-Schulteam suchen wir noch engagierte Elternteile. Interessierte melden sich bitte bei Herrn Dudziak.

24 Nov

Adventsbasar 2018

Die Fotos zeigen es: Auch in diesem Jahr war unser Adventsbasar wieder eine gelungene Veranstaltung. 

Den Auftakt gestaltete die Klasse 5 mit ihrer musikalischen Theateraufführung des Märchens „Sterntaler“.  Herr Ladner, der früher an unserer Schule Vertretungslehrer war, hatte die Proben und das Stück begleitet. 

DSCI5351

Bereits vorher wurde unserer Schule das Siegel „Faire Schule“ verliehen – hierzu werden wir später in einem gesonderten Artikel berichten. 

P1090234

Nach der Auftaktveranstaltung in der Aula öffneten dann die Verkaufsstände und die Mitmachaktionen starteten. 

DSCI5401

In der Küche gab es in diesem Jahr etwas Besonderes: Die Kinder konnten Lebkuchenhäuser backen und selbst verzieren. 

DSCI5508

In der Bastelstube hatten sie die Möglichkeit, Perlen, Sterne und Weihnachtskugeln zu basteln. 

DSCI5461

Frau Pieper hatte mit ihrer Willkommensklasse eine große Krippe aus Recyclingmaterialien gebastelt und in der Aula aufgestellt. 

DSCI5414

Während des Adventsbasars betreuten sie und ihre Schülerinnen und Schüler einen Upcycling-Flohmarkt und einen Bastelraum. 

DSCI5419

Im Technikraum bestand weiterhin die Möglichkeit, aus Sperrholz weihnachtliche Baumanhänger auszusägen. 

DSCI5450

Eine alte Tradition auf unserem Adventsbasar ist das Kerzenziehen. Dieser Stand war auch diesmal wieder gut besucht. 

DSCI5377

Stärken konnte man sich an der Grillstation mit Folienkartoffeln oder Grillwürstchen, in der Caféteria mit selbstgebackenem Kuchen, am Waffelstand mit köstlichen Waffeln sowie am Mandelstand, an dem es auch Paradiesäpfel und Schoko-Bananen gab. 

DSCI5388photo5460903239164734129P1090224DSCI5504

Zum ersten Mal gab es auf unserem Basar auch einen Stand des Jugendrotkreuzes Dortmund. 

P1090271

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den vielen Helfern und Unterstützern bedanken, die zum Gelingen des Adventsbasars beigetragen haben. Unser besonderer Dank gilt dem Engagement der Eltern, die mit Kuchen- und Tortenspenden und Geldspenden sowie durch fleißige Mitarbeit an den Ständen den Adventsbasar unterstützt haben! 

Weitere Bilder vom Adventsbasar 2018 finden Sie in unserer Bildergalerie. 

20 Sep

Großzügige Spende an „beneVolens“ (Kommende)

Am 18. September 2018 hat die beneVolens-Stiftung der Kommende eine großzügige Spende bekommen. Mit dieser Spende kann die Kommende uns im Sozialen Seminar noch besser fördern und unterstützen und einzelne Projekte ermöglichen.

Die Spende kam von der Stiftung Pro Filiis. Diese Stiftung unterstützt Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen, ihre Chancen im Leben zu verbessern und die Entfaltung ihrer Fähigkeiten zu erleichtern und zu fördern.

Überreicht wurde die Spende von Herrn Thomas Schieferstein. Robert Kläsener von der Kommende und die Referentin unseres Sozialen Seminares Maja Brockmann nahmen die Spende dankbar entgegen!

Auch wir sagen herzlichen Dank für die Unterstützung!

03 Jul

Nachlese – Sportfest

Mitten in die Vorbereitungen zur 50-Jahr-Feier fiel unser diesjähriges Sportfest. Wie immer von den Sportlehrern bestens organisiert und vorbereitet, konnten die Schülerinnen und Schüler bei bestem Wetter ihre sportlichen Leistungen und ihre Fähigkeit zur Teamarbeit an den verschiedenen Stationen beweisen, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kam. 

Zu den Aktivitäten, in denen sich die Klassenteams messen konnten, zählten unter anderem klassische Disziplinen wie Weitsprung und Laufen, aber auch abwechslungsreiche Aktivitäten wie Flatterball, Staffellauf oder Medizinball-Weitwurf. 

Beim Auf- und Abbau halfen die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen mit, welche auch die Klassenteams anleiteten und durch den Tag führten. 

Mit der Siegerehrung endete das Sportfest.

Die Klasse 5 erhielt die Goldmedaille für die besten sportlichen Leistungen sowie den ersten Preis für Teamgeist. 

Die Klasse 8.2 erhielt ebenfalls eine Goldmedaille für sportliche Leistungen, nachdem sie die zunächst punktgleiche Klasse 7.2 im Zweikampf besiegte. Die Klasse 7.2 erhielt aber ebenfalls eine Auszeichnung für sportliche Leistungen. 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die den reibungslosen Ablauf möglich gemacht haben! 

Bilder von dem Sportfest finden Sie hier. 

15 Jun

3. Platz beim Wettbewerb „UmweltBewussteSchule 2017“

In der Bürgerhalle des Rathauses Dortmund wurde unsere Schule heute, am 15.06.2018, zum wiederholten Male als umweltbewusste Schule ausgezeichnet. Wieder ist es uns gelungen, mit zahlreichen Aktivitäten und Projekten den Energie- und Wasserverbrauch an unserer Schule zu senken. 

30 Dortmunder Schulen haben an diesem Wettbewerb teilgenommen. Bei der Auszeichnungsfeier überreichte Stadträtin Daniela Schneckenburger 10 dieser Schulen Urkunden und Geldprämien.

Die drei erstplatzierten Schulen wurden mit je 2.000,- € Preisgeld für ihr Engagement belohnt. Das Preisgeld für unsere Schule nahmen stellvertretend folgende Schülerinnen und Schüler entgegen: 

  • Fiona und Julian, Klasse 5, sowie Max, Klasse 6, als Energiewächter 
  • Angela, Klasse 7.2 und Alex, Klasse 9.3, von der Schülerfirma „Forest Guard“ 
  • David, Klasse 9.1, von der Garten-AG 

Weiterhin haben einige Sponsoren wie zum Beispiel der BVB, die Sparkasse Dortmund und REWE zusätzlich Sach- und Geldpreise von insgesamt 3.500,- € zur Verfügung gestellt. Diese Preise wurden per Losentscheid verteilt. Für unsere Schule zog Julian das große Los – 600,- € zusätzlich! 

So stehen uns im kommenden Schuljahr 2.600,- € für weitere Umweltschutzprojekte zur Verfügung. 

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, die sich an unserer Schule im Rahmen von Projekten und Arbeitsgemeinschaften für den Umweltschutz engagieren! 

Bilder von der Preisverleihung finden Sie hier. 

Hier können Sie auch die offizielle Pressemitteilung der Stadt Dortmund zu der Preisverleihung lesen! 

13 Apr

Kochprojekt an unserer Schule

Seit Januar 2018 findet freitags in unserer Schulküche ein Kochprojekt statt. Hier dürfen die Schülerinnen und Schüler der Sprachförderklassen ihre Lieblingsrezepte aus der Heimat kochen. Frau Claudia Müller, Diplom-Pädagogin aus Husen, leitet dieses Projekt in Zusammenarbeit mit Frau Kilickaya, Lehrerin der Willkommensklasse, an. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch die „Aktion Mensch“. 

Die Schülerinnen und Schüler haben nicht nur viel Spaß, sondern können auch viel über andere Kulturen lernen. Das Projekt hat auch viel dazu beigetragen, dass sich Schülerinnen und Schüler aus anderen Ländern besser in die Schulgemeinschaft integrieren können. 

Am 20.04.2018 findet leider schon der letzte Kochtermin statt.

Hinweis: Am 18.05.2018 findet die Verleihung der „kulturellen“ Zertifikate statt. Die Presse ist ebenfalls eingeladen.

Nico B., Klasse 10.3

22 Jun

Diplomverleihung für die Teilnehmer des Sozialen Seminars 2016/2017

Am 20. Juni haben die 15 Schülerinnen und Schüler des Sozialen Seminars 2016/2017 ihre Diplome erhalten.

Das Soziale Seminar wird in Zusammenarbeit mit der Kommende Dortmund gestaltet und bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit aktuellen politischen und sozialen Themen auseinanderzusetzen. 

Es war ein Jahr voll interessanter Arbeit: 

Jede Woche haben sie sich in vier zusätzlichen Unterrichtsstunden mit den Themen des Sozialen Seminars auseinandergesetzt. 

An zwei Wochenenden haben sie auf der Fazenda da Esperança im Kontakt mit Menschen, die ein schweres Schicksal zu tragen haben, Wege aus der sozialen Krise hautnah kennengelernt und Ansätze zu sozialpolitischen Themen erarbeitet. 

Es war ein Jahr der Begegnungen: 

Der ständige Austausch mit der Partnerschule aus Zabrze in Polen, in dessen Rahmen  die Themen Rassismus sowie relative und absolute Armut erörtert wurden, haben sie nicht nur neue Aspekte und Sichtweisen erschlossen, sondern neue Freunde gefunden und die Freundschaft zu unseren Partnern gestärkt. 

Beim Besuch der Arbeitsloseninitiative „Gasthaus statt Bank“ haben sie hautnah Menschen kennengelernt, die von Armut betroffen sind und trotz ihrer schwierigen Lage einen Weg aus der Krise finden. 

Auf den Spuren des fairen Handels haben sie mehrere Akteure kennengelernt, die Ungerechtigkeit durch Übermaß und Profitgier nicht hinnehmen wollen und sich gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern einsetzen.  Sie haben erfahren, wie man mit ein wenig Aufmerksamkeit und nur geringen Mehrkosten einen Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit leisten kann. 

Es war ein Jahr voller Erlebnisse, Freundschaften und neuen Erfahrungen. Und am Ende folgte noch eine Prüfung, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Erfolg bestanden haben. 

Es hat sich gelohnt! 

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch für Ihre Zukunft viel Erfolg. 

Erfolgreich am Sozialen Seminar 2016/2017 teilgenommen haben: 

  • Patryk Born 
  • Lisa Dömski
  • Leon Haeck
  • Miriam Haubrock
  • Jesco Herrmann
  • Pascal Joly
  • Patrick Kaliwoda
  • Nina Katlewski
  • Philip Kohn 
  • Björn Nawatzki 
  • Melissa Pfennig 
  • Emilia Plonka
  • Sandro Rudek
  • Kimberly Wahl 
  • Aleksandra Zaloga 

 

19 Jun

20 „Schulen der Zukunft“ im Rathaus ausgezeichnet

Im Beisein der neuen Dortmunder Schuldezernentin Daniela Schneckenburger  sind am Mittwoch, dem 17.Juni 2015 auch wir als Katholische Hauptschule Husen zum 4.Mal als Schule der Zukunft im Dortmunder Rathaus ausgezeichnet worden.

Wir haben mit Frau Pieper als Schwerpunkt das Soziale Seminar an unserem Stand vorgestellt.  Schülerinnen anderer Schulen, Lehrer  und andere konnten an unserem Stand an einer Blindverkostung von Fair-Schokolade und herkömmlicher Schokolade teilnehmen.

Die Mehrheit der Gäste beurteilte die Fair-Schokolade geschmacklich besser. Am Ende der Veranstaltung erhielten wir eine Urkunde und eine Auszeichnung für unsere Arbeit. In den Festreden wurde besonders gewürdigt, dass die Schulen die vielen Projekte zu sozialen und ökologischen Themen im Unterricht und Schulalltag umsetzen.

Bilder der Preisverleihung können Sie hier in unserer Bildergalerie finden.