02 Mrz

Interview mit Herrn Kube

Herr Kube ist StuBO an unserer Schule und berät die Schülerinnen und Schüler in dieser Funktion zur Studien- und Berufswahl. Er ist auch hauptsächlich verantwortlich für Aktivitäten im Bereich der Berufsorientierung und pflegt den Kontakt mit unseren Partnern in diesem Bereich.

Reporter: Herr Kube, sie sind “StuBO” an unserer Schule. Was heißt das Wort eigentlich?

Herr Kube: Der Begriff “StuBO” bedeutet: Studien- und Berufswahlkoordinator.

Reporter: Ist das ein Beruf?

Herr Kube: Nein, das ist meine zusätzliche Funktion als Lehrer hier an der Schule.

Reporter: Wie lange arbeiten sie denn schon hier an der Schule und macht ihnen ihre Arbeit Spaß?

Herr Kube: Ich arbeite hier an der Hauptschule Husen seit zweieinhalb Jahren. Die Arbeit macht mir meistens Spaß, aber es gibt auch Situationen, in denen ich mich über einige Dinge schon ärgere.

Reporter: Warum kommen die Schüler zu ihnen?

Herr Kube: Die Schüler kommen zu mir, wenn sie z.B. einen Praktikumsplatz suchen oder auch einen Ausbildungsplatz. Ich helfe ihnen beim Schreiben von Lebensläufen und Bewerbungen. Außerdem melde ich die Schüler der 10. Klassen online am Berufskolleg an.

Reporter: Was machen sie noch an der Schule?

Herr Kube: Ich unterrichte Sport, Informatik und Arbeitslehre. Außerdem nehme ich an Konferenzen und Besprechungen teil und habe viele Termine außerhalb der Schule.

Reporter: Haben sie Kontakte zu Firmen und Arbeitgebern?

Herr Kube: Ja, unsere Schule hat eine enge Partnerschaft mit einigen Firmen (z.B. Rhenus Logistics, Deilmann Haniel Mining Systems und REWE Dortmund), die z.B. Praktikumsstellen für unsere Schüler zu Verfügung stellen.

Reporter: Wollten sie früher schon immer Lehrer werden?

Herr Kube: Nach dem Abitur hätte ich mir auch vorstellen können, so wie mein Vater im Bergbau zu arbeiten. Aber ich habe mich dann doch entschieden, auf Lehramt zu studieren. Allerdings habe ich auch 13 Jahre lang in einem großen Einzelhandelsunternehmen im Bereich Rechnungswesen gearbeitet.

Reporter: Herr Kube, vielen Dank für dieses Gespräch!

 

Von: Til und Alex, Kl. 7.2